Für eine Einreise nach Schleswig-Holstein gelten aufgrund der Corona-Pandemie verbindliche Einschränkungen, wenn Sie aus Gebieten mit einer hohen Ausbreitung des Coronavirus kommen (Risikogebiet/Hochinzidensgebiet). 

Wichtig ist, dass Sie noch vor Ihrer Einreise überprüfen, ob Sie zum Zeitpunkt der Einreise aus einem aktuell ausgewiesenen Risikogebiet bzw. inländische Hochinzidenzgebiet kommen!

Ab Freitag, 9. Oktober, gilt für Einreisende aus inländischen Hochinzidenzgebieten nach Schleswig-Holstein ein touristisches Beherbergungsverbot. 

Das bedeutet:
Einreisende aus ausgewiesenen inländischen Hochinzidenzgebieten, die zu touristischen Zwecken in einer Ferienwohnung in Schleswig-Holstein unterkommen möchten, müssen beim Check-In einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. 

Zwischen dem Ausstellen des Testergebnisses und der Einreise dürfen demnach nicht mehr als 48 Stunden verstrichen sein. 

 

Einreisende aus inländischen Hochinzidenzgebieten können sich grundsätzlich nicht kostenlos auf das Coronavirus testen lassen außer für den Fall, dass das Gesundheitsamt einen Test anordnet oder die Testung auf ärztliche Anweisung durchgeführt wird.

Bei Ankunft müssen die Gäste (Säuglinge bis 1 Jahr sind ausgenommen) gegenüber dem Beherbergungsbetrieb glaubhaft machen, dass sie

1. sich innerhalb der letzten 14 Tage nicht länger in einem Gebiet aufgehalten haben, das vom Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein am Tag der Ankunft als Hochinzidenzgebiet eingestuft ist oder

2. über einen negativen Corona-Test verfügen, dessen Ergebnis nicht älter ist als 48 Stunden.

 

Ausnahmen:
Beherbergungen aufgrund von Familienbesuchen und Pendelverkehren zu beruflichen Zwecken sind von dieser Regelung ausgenommen und können ohne vorherige Testung erfolgen, da sie keinem touristischen Zweck dienen. 

 

Maßgeblich für die Einstufung eines Kreises oder einer kreisfreien Stadt als Hochinzidenzgebiet durch das Land Schleswig-Holstein ist im Regelfall, ob in den jeweiligen Kreisen oder kreisfreien Städten mehr als 50 Personen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tagen positiv auf das Coronavirus getestet worden sind.
Dafür werden in der Regel die aktuell veröffentlichten Werte das Robert-Koch-Instituts zu Grunde gelegt.

Auf den folgenden Seiten finden Sie die inländischen Hochinzidenzgebiete.

 

Robert-Koch-Institut: 

COVID-19 Dashboard

 

Land Schleswig Holstein:

Land Schleswig Holstein Informationen für Urlauber

 

Quellen:

Land Schleswig Holstein Reiseregelungen Inland

 

 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.